Den Illuminaten auf der Spur

Den Illuminaten auf der Spur

Mysteriöse Geheimbünde in München – zwischen Fakten und Fantasien.

GRUPPENTOUR

Altstadtführung

Entdecke die Spuren geheimer Gesellschaften in München

München – die heimliche Hauptstadt des Geheimnisvollen! Kein Wunder, dass sich hier zu allen Zeiten Geheimbünde und Geheimgesellschaften zuhause fühlten. Die Ziele der Geheimgesellschaften sind so vielfältig wie ihre Anzahl. Während die einen an der Weltverbesserung arbeiten, schmiedeten andere fürchterliche Pläne – und nahmen aus dem Verborgenen Einfluss auf das politische und gesellschaftliche Geschehen. Ob Tempelritter, Freimaurer oder Illuminaten – sie alle haben ihre Spuren in unserer Stadt hinterlassen. Manchmal müssen wir nur die Augen für das eine oder andere Detail schärfen, das dem flüchtigen Auge des Vorbeigehenden sicher entgehen wird, um die Symbole dieser Geheimbünde zu sehen.

Geheimnisse, die Sie erfahren

Was tat sich also hinter verschlossenen Türen – und tut sich vielleicht heute noch? In der fernen und der nahen Geschichte haben sich in der bayrischen Metropole immer wieder geheime Gesellschaften niedergelassen, um ihren undurchsichtigen Zielen nachzugehen. Viele von Ihnen umgibt heute noch die Aura des Mysteriösen, obwohl sie schon längst Geschichte sind – zumindest offiziell! Doch sind die Illuminaten wirklich verschwunden? Waren sie wirklich nur radikale Aufklärer – oder doch angetreten, die Weltherrschaft an sich zu reißen? Was hat es mit dem Orden des Goldenen Vlieses auf sich, dessen Insignien wir allenthalben begegnen? Und wer sind eigentlich die Guglmänner? Welche Zeichen der Freimaurer können wir im Stadtbild entdecken? Und was hat unsere Frauenkirche mit den Tempelrittern zu tun? Wie hielten es die Wittelsbacher, die sich nach außen gerne als Speerspitze des katholischen Glaubens darstellten, mit den Geheimwissenschaften und verbotenen Künsten? Und welche Rolle spielten einst die Jesuiten im Ränkespiel der Mächte?

Plätze, die Sie erkunden

Unsere Tour beginnt am Karlsplatz/Stachus, direkt unter dem Bogen des Karlsdorfs (Neuhauser Tor). Von dort aus führt uns unser Weg unter Anderem zur Alten Akademie und zur Michaelskirche, zur Frauenkirche und schließlich zum Promenadeplatz. (Tourabweichungen sind ggf. möglich).

Für wen geeignet

Ob alteingesessener Münchner oder Zugereister, ob gerade als Tourist zu Besuch in München oder für länger in der Stadt, ob jung oder alt – diese Führung bietet anspruchsvolles Wissen zu Geheimbünden im Stadtbild von München.

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Tour voller Aha!-Erlebnisse,
denn so haben Sie München noch nie gesehen.
Kommen Sie mit uns den Geheimgesellschaften auf die Schliche!

  • Dauer

    ca. 2 Stunden.

  • Sprachen

    deutsch

  • Treffpunkt

    Am Karlsplatz (Stachus) / Unter dem Torbogen

  • Inklusive

    Kleines Präsent für jeden Teilnehmer

  • Extra

    Tour in Fremdsprache
    Mehrere Gruppen
    Restaurant- / Reservierungsservice
    Bustouren
    Eventorganisation
    Geschenke für:
    – Geburtstagskinder
    – Jubilare
    – Teamevents

Kundenstimmen

Wir fanden das ungemeine Fachwissen über das Thema faszinierend. Es wurde sehr interessant erklärt und vermittelt. Vielen Dank dafür!
Auch die Organisation im Vorfeld war super.

Martina S. Allianz Deutschland AG

Bei unserem Stadtführer war für unsere Gruppe von der ersten Sekunde an zu spüren, dass er nicht nur faktensicher Wissensstoff vermittelt, sondern dass er sich selbst persönlich stark für das Thema interessiert. Durch seine präzise und geschliffene Ausdrucksweise und seine facetten- und bilderreiche Sprache wurden die historischen, politischen und sozialen Zusammenhänge auf spannende Weise verständlich.
Trotz des heißen Sommernachmittags ließ die Konzentration in unserer Gruppe auf dem zweieinhalbstündigen Weg vom Karlstor bis zum Palais Montgelas nicht nach. Vielen Dank!

Hermine S. Privatführung

Aus der Presse