Die Raunächte in München

Raunächte in München

Die unheimliche Seite der heiligen Nächte

GOLD

Winter-Special!

Magie der Raunächte

Kommen Sie mit auf bekannten und unbekannten Pfaden auf die unheimliche Seite der Weihnachten, der geweihten Nächte, in denen nicht nur süß die Engel singen und das liebe Christkind Geschenke bringt, sondern auch schaurige Gestalten ihr Unwesen treiben wie der Krampus und die furchteinflößenden Perchten. Sie erfahren von den Gefahren der Rauhnächte, in denen die wilde Jagd durch die Lüfte tobt und sich die Menschen vor den Geistern verstecken, die um das Haus schleichen, aber auch von seltsamen Ritualen und Orakeln, die in dieser heiligen Zeit besonders wirksam sind.

Nach dieser Führung wissen Sie: Wo Rauschgoldengel und Christbaumkugeln glitzern, gibt es auch einen Schatten, in dem düstere Mächte lauern …

Raunächte der Adventszeit

Advent – das bedeutet so viel wie “Ankunft”. In diesen vier Wochen vor dem Heiligen Abend am 24.12. warten die Menschen auf die Geburt Christi – und in vorchristlichen Zeiten durchlebten sie ganz bewusst die dunkelste Zeit des Jahres bis zur Wiedergeburt des Lichtes am Tag der Wintersonnenwende. Viele Bräuche, die noch heute in dieser Zeit gepflegt werden, gehen auf wesentlich ältere Traditionen zurück, die an eine Zeit erinnern, in denen in den kalten Winternächten Dämonen und andere schaurige Gestalten wie die Perchten ihr Unwesen trieben. Die Perchtenläufe, wie sie auch in München wieder ausgeübt werden, legen beredetes Zeugnis von den unheimlichen Mächten ab, mit denen sich die Menschen in diesen dunklen Tagen konfrontiert sahen. Einige Tage galten als so genannte Losnächte, in denen sich das Schicksal eines Menschen offenbaren konnte. Mit dem 24.12. beginnen schließlich die Raunächte, in denen das Treiben der Kräfte der Dunkelheit noch einmal im vollen Gange ist.

Drei Führungen bieten wir mit dem Schwerpunkt der Raunächte in der Adventszeit an:

  • 3.12.2017 - Raunächte in München

    Ein Stadtspaziergang zu Brauchtum und Volkskultur der Adventszeit und Raunächte in München. Die Führung endet am Marienplatz.

  • 10.12.2017 - Raunächte in München - zum Krampuslauf

    Ein Stadtspaziergang zu Brauchtum und Volkskultur der Adventszeit und Raunächte in München. Die Führung endet am Marienplatz. Dort findet ab ca. 15:00 Uhr der Krampuslauf statt – ein Heidenspektakel, dass Sie sich nach dieser Führung nicht entgehen lassen dürfen …

  • 17.12.2017 - Raunächte in München - zum Krampuslauf

    Ein Stadtspaziergang zu Brauchtum und Volkskultur der Adventszeit und Raunächte in München. Die Führung endet am Marienplatz. Dort findet ab ca. 15:00 Uhr ein weiterer Krampuslauf statt …

  • 20.12.2017 - Mittwinter-Orakelführung

    Wintersonnenwende! Thomasnacht … Mit Einbruch der Dunkelheit begeben wir uns zu den Kraftplätzen der Stadt und wollen die Magie dieser Losnacht nutzen, um Blicke in die Zukunft zu werfen … Altes Rituale und vergessenes Brauchtum begleiten uns.

Die Nacht der Frau Holle

Die Zeit zwischen dem 24.12. und dem 6.1. wird in unseren Gegenden als die Zwölften bezeichnet, sind es doch zwölf Raunächte, die den Übergang in das neue Jahr kennzeichnen. Mit dem 06.01. enden  die Raunächte, in denen das Treiben der Kräfte der Dunkelheit noch einmal im vollen Gange ist. Doch die Nacht auf den Tag der Drei Heiligen Könige gilt als eine der gefährlichsten Raunächte – denn nun geht Frau Perchta ein letzte Mal um, zieht in wilder Jagd durch die Lüfte.

In anderen Gegenden Deutschlands heißt diese unheimliche weibliche Gestalt Frau Holle. Doch anders als im gleichnamigen Märchen handelt es sich nicht um eine nette alte Dame, sondern um eine wilde, ungebändigte Kraft, vor der sich der Mensch in Acht nehmen muss und der er allerhöchsten Respekt zu zeigen hatte.

Wer ist Frau Holle? Welche heidnischen Überlieferungen verbergen sich hinter der Märchengestalt? Was ist das Geheimnis der wilden Perchta, wie sie vor allen Dingen im Alpenland ihr Unwesen treibt? Auf diesem Stadtspaziergang begeben wir uns auf Spurensuche nach der weiblichen Seite der Raunächte und entdecken im Verborgenen oder ganz Offensichtlichen die Zeichen der Perchta – mitten in der Stadt.

  • 05.01.2018 - Raunächte in München - die Nach der Frau Holle

    Eine Stadtführung mit Christopher Weidner zur weiblichen Seite der Raunächte in München.

Geheimnisse, die Sie erfahren

  • Brauchtum und Rituale

    Wir erkunden bekannte und unbekannte Bräuche und ihre Hintergründe – vom Barbarazweig, über die Klöpfelnächte, bis zum Adventskranz und dem Mysterium des Weihnachtsbaumes.

  • Licht und Schatten

    Entdecke mit uns das Geheimnis des Nikolaus und seines unheimlichen Begleiters Krampus, begegne der Heiligen Luzia – und ihrem schrecklichen Gegenstück, der “blutigen Luzie”, erfahre vom heiligen Thomas und dem furchtbaren “Dammerl mit dem Hammerl”…

  • Magie und Zauber

    Spüre, wo noch heute in den Raunächten die Wilde Jagd zugange sein soll, erfahre welche Vorstellungen sich über diese geheimnisvolle Zeit erhalten haben und welche Gefahren in den Raunächten auf dich warten …

Plätze, die Sie erkunden

Die Raunächte-Touren beginnen am Sendlinger Tor (Raunächte in der Adventszeit) und am Karlsplatz/Stachus (Die Nacht der Frau Holle).

Für wen geeignet

Empfohlen ab 12 Jahren.

Eine magische Reise zu den wahren Wurzeln der Weihnachten!

TERMINE

Sie haben einen Stadtspürer-Gutschein?

  • Wählen Sie bei der Auswahl „Stadtspürer-Gutschein“. Sie werden durch den Bestellprozess geführt, ohne dass eine Zahlung notwendig ist, und bekommen anschließend ein Ticket zugeschickt.
  • Sie müssen KEINEN GUTSCHEIN-CODE eingeben.
  • Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Gutschein zur Veranstaltung mit!
    Wenn Sie ohne Gutschein kommen, müssen wir Ihnen vor Ort den vollen Preis bar berechnen.
  • Bitte beachten Sie auch: Gutscheine können NICHT verrechnet werden.

Barzahlung vor Ort

Wichtig: Wenn Sie die Option “Barzahlung vor Ort” am Ende des Bestellvorgangs wählen, wird immer der Aufschlag von EUR 2.- zum Onlineticket-Preis fällig!

  • Dauer

    ca. 2,5 Stunden

  • Inklusive

    Ein kleines Präsent als Erinnerung.

  • Preise

    Barzahlung vor Ort: EUR 20.-
    Online-Ticket: EUR 18.-
    Kinder (7 – 13): EUR 8.-

  • Hinweise

    • Unsere Touren finden bei jedem Wetter statt!
    • Bitte finden Sie sich zehn Minuten vor Führungsbeginn am vereinbarten Treffpunkt ein.
    • Halten Sie Gutscheine und Tickets bereit.
    • Unsere Touren finden ab 4 Teilnehmern statt.
  • Treffpunkt

    Raunächte im Advent: Sendlinger Tor
    Nacht der Frau Holle: Karlstor (Neuhauser Tor)

Kundenstimmen

★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★ ★

Durch die besondere Art und Weise, wie diese Führungen verpackt sind, machen sie zu einem einzigartigem mystischen Erlebnis.

★ ★ ★ ★ ★

Christoph weisst sehr viel: erzählte uns spannende Sachen aus Kultur, Mythologie, Geschichte....Die kleine Rituale waren schöne Gewürze und Humor war immer dabei.Ich war erstaunt über die Ecken in München die ich nicht kannte. Ich gewann an neuen Bezug zu dieser Stadt.
Herzlichen Dank! Gerne wieder.

★ ★ ★ ★

Nornenbrunnen
Räucherung +
Mitbringsel zum Mitnehmen: 20*K+M+B*15
Mit-tun: Salz hinter sich werfen

★ ★ ★ ★ ★

dass es sich um etwas anderes als die 0815 Stadtführung handelt. Der Stadtspürer hatte außerdem eine sehr angenehme Art, man war immer bei der Sache!

★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★ ★

Interessante Führung mit kleinen netten Detail

★ ★ ★ ★ ★

Wir waren wieder an Orten in München, an denen wir noch nie waren. Und wir wurden auf Dinge aufmerksam gemacht, die wir noch nie bemerkt haben. Und wir haben Geschichten gehört, die wir noch nie gehört haben.
Es war wieder eine tolle Führung, und wir werden sicherlich wiederkommen... ;.)
Vielen Dank, Christopher!

★ ★ ★ ★ ★

Man spuert, dass Christopher das mit viel Begeisterung und Freude macht! Das unterscheidet u.a. von vielen anderen Stadtfuehrern. Das"Interaktive", die Einbeziehung der Teilnehmer fand ich auch klasse!

★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★

Obwohl bereits das 2. Mal bei der Raunachtsführung dabei, doch ganz anders als die 1. Führung. Wieder viele neue Infos bekommen. Der Termin war natürlich super als Einstimmung auf den "schaurigen" Krampuslauf 🙂 Für mich ein gelungener, stimmungsvoller Tag - München war wieder eine "Reise" wert. Danke an die Stadtspürer... schön, dass es Euch gibt.

★ ★ ★ ★ ★

★ ★ ★ ★ ★

Es war wieder eine der Gelegenheiten, mit den Stadtspürern in eine andere Welt einzutauchen. So war es für Herrn Weidner wieder ein Leichtes anhand der verschiedenen Figuren wie Frau Percht etc. zu zeigen, wie unsere Bräuche uns noch aus alter magischer Zeit beeinflussen und dass alles zwei Seiten hat, die einander bedingen. So theoretisch gerüstet konnte ich dann tatsächlich den Blick aus nächster Nähe in die Augen von Perchten etc. wagen. Mit Salz und Wacholder versorgt auch ganz angstfrei;-). Es war ein wunderschönes Erlebnis und die Äpfel fürs Äpfelorakel sind schon gekauft. ;-). Bis zum nächsten Mal, vielen Dank!

Noch mehr Geschichten zur dunklen Jahreszeit

Unterwegs mit der Schwarzen Frau

Begleite den Todesengel der Wittelsbacher nach Hause …

Silvester-Special: Orakeltour

Sonderführung zu den Kraftorten Münchens – mit Blick in die Zukunft

Vollmond über München

Die Vollmondtour durch das nächtliche München – mit persönlichem Orakel!