8. Engel im Stadtspürer®-Adventskalender – ENGEL DER VERGELTUNG.

Geflügelte Wesen besuchen die Menschheit schon lange vor den christlichen Engeln. Von den geflügelten Wesen Babylons, über die geflügelte Isis des Alten Ägypten bis zu den Genien der Griechen und Römer – sie alle werden in menschlicher Gestalt mit Vogelschwingen dargestellt. Auf dieser Darstellung an der Villa Stuck ist die griechische Göttin Nemesis zu erkennen, die auf dem Rad des Lebens graziös Balance hält.

Nemesis heißt so viel wie “diejenige, die das Gebührende zuteilt” – sie ist zuständig für das Gleichgewicht der Rechtes, vor allen Dingen wenn wir uns ungerecht behandelt fühlen. So wurde sie zur Göttin des gerechten Zorns, sogar zur Rachegöttin. Doch ursprünglich achtete Nemesis darauf, dass göttliches Recht nicht missachtet würde und war besonders empfindlich, wenn Menschen sich selbst überschätzten und zu Hochmut neigten. Sie ist mehr Richterin als Rächerin.

Zwischen Gerechtigkeit und Rache zu unterscheiden ist tatsächlich manchmal ein Balanceakt. Wenn uns Rache antreibt, dann versuchen wir mit Gewalt das verletzte Gleichgewicht wieder herzustellen – und verletzen es in Wirklichkeit nur noch mehr. Auf Gerechtigkeit müssen wir manchmal warten und oft genug geschieht sie nicht, weil wir es unbedingt wollen, sondern weil sie sich von ganz alleine einstellt.

Zugleich steckt in der Figur auch die Fortuna, die Göttin des Glücks, und das Rad ist nichts anderes als das Rad des Schicksals. In beiden Fällen ist die Botschaft dieser geflügelten Göttin, dass das Leben den gerechten Ausgleich kennt. “What goes up, must come down” – und so werden die, die jetzt oben sind, irgendwann auch ihren Stern wieder sinken sehen. Und umgekehrt.

Nemesis, als Racheengel falsch verstanden, ist die Kraft des rechten Maß, die dem Übermütigen die Zügel anlegt und dem Wohltätigen den Becher des Lebens reicht. Anstatt das Böse mit Bösem zu vergelten, fordert Nemesis uns auf, es mit Gutem wieder auszugleichen.

Noch mehr Engel aus unserem Stadtspürer®-Adventskalender: